Musik zu den Menschen - Konzerte in Innenhöfen von Seniorenheimen

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" - sagte Friedrich Nietzsche. So denken auch viele junge Menschen, die sich der Musik verschrieben und sie zum Beruf machten. Viele von ihnen arbeiten als freie Musiker ohne bei einem staatlichen Orchester unter Vertrag zu sein. Unverschuldet sind sie durch die Corona-Maßnahmen in eine Lage geraten, die sie trotz höchster Qualifikation in ihrer Existenz unmittelbar bedroht.

Vor diesem Hintergrund unternahm die Kammerphilharmonie Amadé im August/September 2020 eine Konzertreise durch Seniorenheime und Krankenhäuser in Berlin und Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam mit der gefeierten Solistin Franziska Pietsch brachten die jungen Musiker und ihr Dirigent Frieder Obstfeld die Musik zu den Menschen, die von der Corona-Krise am meisten betroffen sind.

Eine Neuauflage für den Sommer 2021 ist derzeit in Vorbereitung.

Das Pilotprojekt 2020 wurde ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der DAMUS-DONATA Stiftung, der Stiftung Van Meeteren und der Berthold-Leibinger Stiftung. Kooperationspartner in Berlin war die Bürgerstiftung Berlin. 

Nähere Informationen finden Sie hier